14.05.2018

Altmaier will "energiepolitisches Gesamtkonzept"

Der deutsche Wirtschaftsminister Peter Altmaier will bei Gesprächen in der Ukraine und Russland für ein "energiepolitisches Gesamtkonzept" werben. "Der Zweck dieser Reise ist in einer angespannten und schwierigen internationalen Lage, wirtschaftliche Fragen zu klären in Hinblick auf Energie und Wirtschaft", sagte der CDU-Politiker am Sonntag in Berlin vor seinem Abflug nach Kiew.

Es gehe darum, die Energieversorgung in Europa zu sichern. Altmaier sprach von energiepolitischen Umbrüchen. Mit einem Gesamtkonzept müssten die EU sowie Russland und die Ukraine leben können.

Ein wichtiges Thema in Kiew wird das umstrittene Ostsee-Pipeline-Projekt Nord Stream 2 sein sowie die künftige Rolle der Ukraine als Erdgas-Transitland. Altmaier sagte, es gehe darum, die Interessen der Ukraine zu sichern. Altmaier reist am Montag weiter nach Moskau, wo er bis Dienstag Gespräche führt.

<< zurück